Aktuelles

Sonne, Mond und Sterne - der 20. Juli 1969

Weltraumbaukasten "Planet Orbital 1" (Foto: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel, Bernd Havenstein)
Raktenträger, 1974 (Foto: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel, Bernd Havenstein)

Heute vor 51 Jahren setzte die amerikanische Landefähre "Eagle" zur Landung auf dem Mond an, vier Tage vorher waren die Astronauten Neil Armstrong, Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins mit einer Saturn V-Rakete mit der Raumfähre Columbia vom Kennedey Space Center in Florida ins All geschossen worden. Als die Fähre auf dem Mond landete, konnten Armstrong und Aldrin als erste Menschen den Erdtrabanten betreten. Auf der Erde verfolgte, wer konnte, das Spektakel atemlos am Fernsehgerät. Nach fast einem ganzen Tag hob die Fähre wieder ab, koppelte später wieder an der Kommandokapsel an, das Raumschiff startete zurück Richtung Erde, nachdem die Fähre abgestoßen worden war. am 24. Juli 1969 setzte die Kapsel im Südpazifik auf das Wasser auf und wurde von einem Bergungsschiff an Bord genommen. Die Faszination Raumfahrt war natürlich seit den späten 1950er Jahren als Wettkampf zwischen der UdSSR und den USA immer wieder Auslöser spektakulärer Ereignisse, dieses Mal hatten die Amerikaner die Nase vorne.
Auch in Brandenburg an der Havel wurde die Faszination spürbar, denn die VEB Mechanische Spielwaren stellten auch zum Thema passendes Spielzueg her! Der Baukasten "Planet Orbital 1" aus der Sammlung des Stadtmuseum und der dazugehörige Raketenträger auf einem LKW zeugen davon. Unser Baukasten wurde im Frühjahr 1972 hergestellt, der Raketenträger 1974.