Aktuelles

Virtueller Rundgang 75 - Der Spritzenwagen aus Steinberg als Foto

Der Spritzenwagen auf einem Fotos kurz nach dem 2. Weltkrieg (Foto: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel)
Der Spritzenwagen auf einem Fotos kurz nach dem 2. Weltkrieg (Foto: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel)
Abbildung eines ländlichen Löschzuges (Quelle: Taschenkalender des Feuerwehrmannes 1932)
Abbildung eines ländlichen Löschzuges (Quelle: Taschenkalender des Feuerwehrmannes 1932)

Dieses Objekt haben wir nur noch als Foto bei uns in der Sammlung, dennoch zeigen wir es gerne zum Tag des Notrufes zum #twittergewitter in unserer Reihe:

Auf dem Foto ist ein Spritzenwagen zu sehen, wie er auch in Brandenburg an der Havel bis zum 1. Weltkrieg im Einsatz gewesen sein könnte: dieser gehörte der Dorffeuerwehr von Steinberg (Buckautal) und stand im Hof des Bürgermeisters bis in die 1940er Jahre.
An der Seite sind die kurzen Schlauchteile abgelegt, die zur Wasserstelle führten und mit der Pumpe verbunden waren. Mit dem Schwengel wurde mit reiner Muskelkraft die Pumpe bedient werden, die das Wasser mit Druck in das Feuer spritze. Diese Pumpe befand sich in dem Kasten zwischen den beiden Wagenachsen. Der eigentliche Löschschlauch ist bei dem Steinberger Spritzenwagen nicht mehr erhalten, lediglich die Schlauchrolle ist noch zu sehen.
Zum Löschzug gehörte neben dem Spritzenwagen natürlich auch der Mannschafts-/Leiterwagen, wie auf dem 2. Bild zu sehen ist.


#brandenburg112 #feuerwehr112 #einsatzanderhavel #rettenanderhavel #freiwilligehilfe #stadtmuseum_BRB