Vorschau

Kommende Sonderausstellungen im Stadtmuseum Brandenburg an der Havel.

 

stadtwende

ab Herbst 2021

Die Ausstellung „stadtwende“ ist Teil eines Forschungsprojekt der Technischen Hochschule Kaiserslautern mit Partnereinrichtungen in Ostdeutschland. Das Projekt untersucht den Umgang mit der historischen Bausubstanz in ausgewählten Altstädten der DDR und verfolgt ihre Entwicklung bis in die 1990er Jahre.

Die Ausstellung im Stadtmuseum Brandenburg an der Havel beginnt mit Plänen aus den späten 1960er Jahren, die den Abriss der Altstadt und ein neues Stadtzentrum rund um die Jahrtausendbrücke vorsahen. Sie thematisiert die Vernachlässigung des historischen Stadtkerns und die Überarbeitung des Generalbebauungsplans Mitte der 1980er Jahre und endet mit der Auswahl Brandenburgs als Modellstadt für die Stadterneuerung nach 1990.

Alle Brandenburger*innen sind eingeladen, Fotos, Geschichten, Zeitungsartikel und ähnliches zu dem Thema beizutragen.
Haben Sie in einem Altbau gewohnt? Waren Sie in einem Baubetrieb beschäftigt? Oder haben Sie sich für den Erhalt der Altstadt engagiert?

Wir freuen uns, über Ihre Unterstützung. Kontaktieren Sie uns werktags zwischen 9-17 Uhr telefonisch unter 03381-584501 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an museum@stadt-brandenburg.de


Weitere Informationen zum Forschungsprojekt "stadtwende" finden Sie hier.

Erste Ergebnisse zu Brandenburg an der Havel finden Sie auf der interaktiven Karte.